Nasenkorrektur
Harmonische Nase

Nasenkorrektur im Ästhetikzentrum Hamm

Die Nase ist der Mittelpunkt unseres Gesichts und trägt einen wichtigen Teil zum Gesamteindruck bei. Viele Menschen fühlen sich jedoch mit der natürlichen Form ihrer Nase nicht wohl. Durch eine Nasenkorrektur (Rhinoplastik) können wir das ändern. Wir überlegen mit dir gemeinsam und individuell, wie das Endergebnis aussehen soll, damit sich die Nase optimal in dein Gesicht einfügt. Deshalb gibt es bei uns keine „Einheitsnasen“. Schließlich sollst du mit deiner Nase vollkommen zufrieden sein.

Neben ästhetischen Nasen-OPs führen wir auch medizinische Nasenkorrekturen durch. So kann es beispielsweise sein, dass die Nasenscheidewand oder die Nasenmuschel berichtigt werden müssen, damit eine unbeschwerte Atmung durch die Nase möglich ist.

Gesellschaftsfähig
nach ca. 2 Wochen

Kosten

ab 3.500,- € inkl. MwSt.

Weitere Informationen zur Nasenkorrektur

  • Wie lange dauert die Heilung einer Nasen-OP?

    Der Heilungsprozess verläuft natürlich bei jedem individuell. Normalerweise erfolgt nach der Behandlung eine Krankschreibung von 14 Tagen. Auf Sport oder ähnlich körperlich anstrengende Tätigkeiten solltest du aber gut 3 Wochen verzichten. Die Schwellung und Blutergüsse werden sich in den ersten Wochen nach dem Eingriff zurückbilden. Eine vollkommene Heilung ist jedoch erst nach 6 bis 12 Monaten erfolgt.

  • Ist eine Nasenkorrektur schmerzhaft?

    Da der eigentliche Eingriff unter Vollnarkose stattfindet, wirst du während der Nasen-OP keine Schmerzen verspüren. Jedoch können nach dem Eingriff postoperative Schmerzen, ein Druckgefühl oder Kopfschmerzen entstehen. Die eigentlichen Schmerzen an der Wunde selbst schwächen meist nach 2 Tagen wieder ab. Kopfschmerzen können bis zu 2 Wochen nach dem Eingriff auftreten. Gegen die Schmerzen verschreiben wir dir ein Schmerzmittel.

  • Bezahlt die Krankenkasse meine Nasen-OP?

    Die Krankenkassen übernehmen im Normalfall die Kosten des Eingriffs, wenn es sich um eine funktionelle Nasenkorrektur handelt – wenn die Nase also aus gesundheitlichen Gründen korrigiert werden muss. Darunter fällt beispielsweise die Korrektur der Nasenscheidewand oder die Verkleinerung der Nasenmuscheln. Rein ästhetische Eingriffe werden von der Krankenkasse jedoch nicht bezahlt.

Weitere Behandlungsleistungen